Nadine's

Lebensberatung

 

Karma – was bedeutet das eigentlich?

Jede Ursache hat eine Wirkung – jede Wirkung hat eine Ursache.

Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher

Intensität zum Erzeuger zurückkehrt. Die Wirkung entspricht

der Ursache in Qualität und Quantität.

Gleiches wird Gleiches erzeugen. Aktion = Reaktion.



Karma kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Rad“ -

das Karma zwingt uns, immer und immer wieder zu inkarnieren,

um die Probleme, die wir uns selbst geschaffen haben,

endlich alle aufzulösen. Jede neu Inkarnation ist eine neue

Möglichkeit des Lernens, denn wir werden immer wieder

mit den noch unbewältigten Problemen in uns konfrontiert.

Die Bewältigung bedeutet, dass man nicht den Problemen

ausweicht sondern sie annimmt und löst. Unter Karma versteht

man eine Art „kosmisches Konto“ - die Summe aller noch

nicht bewältigten Ursachen, die ihre Wirkung in jeder Existenz

neu entfalten, um uns mit der Nase darauf zu stoßen,

dass wir endlich LIEBEN und VERGEBEN lernen sollten.

Wenn wir das nicht erreichen können, können die wiederkehrenden

Ausgleichszwänge bzw. Aufgaben in jeder

neuen Existenz verschärft werden. So kann eine Kleinigkeit zu einem

großen Drama anwachsen, bis der Leidensdruck endlich so stark ist,

dass man sich das Problem bewusst anschaut.



Die meisten Menschen sind schon so abgestumpft, weil sie ihre Herzen

verschlossen haben, um nicht fühlen zu müssen oder sie können nicht

mehr an ihre Gefühle herankommen, weil sie dicke Mauern als Schutz

vor Schmerzen um ihre Herzen gebaut haben.


Durch die Begegnung mit Karmapartnern werden wir in der Tiefe

mit unserem Seelenleben konfrontiert und unvollendete Aufgaben oder

mitgebrachte Konflikte aus diesem oder vergangenen Leben werden

hervorgerufen und warten dringend auf Bearbeitung.


Karmische Liebe

Weite Wege

Viele Male bin ich geboren.

Hab Dich gefunden,

hab Dich verloren.

Für Dich ist mir kein Weg zu weit.

Ich liebe Dich durch alle Zeit.

-Gita Jost-

  • Sind Sie verliebt, aber es geht nicht vorwärts?

  • Ist zwischen Ihnen eine enorme Vertrautheit?

  • Zieht er/sie sich immer wieder zurück?

  • Fühlen Sie sich häufig durch den anderen verletzt?

  • Sind Ihre Gedanken fast den ganzen Tag bei ihm/ihr?

  • Sind Sie unruhig und nervös?

  • Spüren Sie eine unglaubliche Anziehungskraft?

  • Kommen Sie von diesem Menschen nicht los?

  • ...

Dies sind einige Punkte einer karmischen Herzensverbindung

und ich könnte diese Liste endlos fortsetzen. Finden Sie sich in den

Punkten wieder? Dann kann ich sie beglückwünschen -

Sie haben Ihren karmischen Seelenpartner gefunden.



Die Karmische Liebe ist eine sehr leidvolle und schmerzhafte

Erfahrung. Vieles gestaltet sich sehr chaotisch,

hinzu kommen Liebeskummer, Herzschmerz und Leid. Die Begegnung

mit seinem karmischen Seelenpartner kann einen sehr aus der Bahn werfen.

Das eigene Leben wird meistens komplett auf den Kopf gestellt,

da mit dem Seelenpartner auch jede Menge Lernaufgaben

verbunden sind.



In Dir erkenne ich mich.

In mir erkennst Du Dich.

Dein Tun ist auch meines.

Mein Tun ist auch Deines.

Ich bin Du - Du bist ich.

Wir erinnern uns nur nicht.



Ich kann Ihnen Hintergründe aufzeigen, warum die Situation,

in der Sie sich befinden, so ist wie sie ist, und gebe Ihnen

somit die Möglichkeit, eigene Lernthemen zu sehen und

anzunehmen. Durch das Aufzeigen Ihrer Lernaufgaben,

Verhaltensmuster und Blockaden können diese

bearbeitet werden. Die Erfüllung der Lernaufgaben erleichtern nicht

nur das Zusammenkommen mit dem Seelenpartner sondern auch

das Zusammenleben - aber vor allem das Leben

in bedingungsloser Liebe.



Gern stehe ich Ihnen mit meinem Wissen durch meine eigene

Entwicklung und Erfahrungen mit meinem Seelenpartner und

anderen karmischen Lernpartnern zur Seite.



Sehen was kommt – Verstehen warum

Verändern um glücklich zu sein

Copyright 2016. All Rights Reserved.